kleines Logo

Aktuelles / Veranstaltungen 2022 ...

Sommerereignisse

Die Walsroder Klosterkapelle ist durch ihre Akustik und ihre Atmosphäre hervorragend für Kammermusik geeignet;
die Räumlichkeiten und der Garten bieten Platz für besondere Ereignisse.
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang erbitten wir eine Spende.

Sonntag, 08. Mai, 19.00 Uhr

BeateJosten22 Winkelhake22

Kleinkunst im Kloster Walsrode – nicht nur für Frauen

So oder so ist das Leben?! Es gibt immer ein Lied!
Beate Josten, Gesang und Stephan Winkelhake, Klavier
Die besten Antworten auf die großen Fragen des Lebens dauern nur 3 Minuten und können sehr gegensätzlich ausfallen! Denn, was schert mich mein Gesang von eben?
Ob Klassik, Chanson oder Schlager: Hauptsache Strategien!
Beate Josten hat die Weisheit ihrer Freundinnen zusammengetragen und verkörpert eine große Bandbreite von Liedern und Texten. Kompositionen von Brunier bis Tukur, Mozart, Mackeben bis zu Volksliedern vermitteln die Lieder Haltungen, Überzeugungen und lehrreiches, um als Frau zu (über)leben. Ein Abend mit wunderschön romantischen Melodien, bodenständigem rauen Realismus, erstaunlicher Methodenvielfalt und schwungvollem Gebrauchsert, denn nichts ist unterschiedlicher als die Lebensentwürfe jeder einzelnen Frau.
Begleitet von dem Pianisten Stephan Winkelhake, der überraschend, auf den Punkt und eigensinnig seine Interpretationen beisteuert.
Eintritt: 12 € Abendkasse
Ort: Kloster Walsrode, Kirchplatz 2, 29664 Walsrode


 

21. Mai 16 Uhr Stadtkirche Walsrode

Einsegnung

Einführung und Einsegnung von Äbtissin Dr. Eva Gräfin von Westerholt in der St.-Johannes-der Täufer-Kirche Walsrode in einem öffentlichen Gottesdienst

Erstmals in der über 1000-jährigen Geschichte des Evangelischen Damenstifts Kloster Walsrode finden Einführung und Einsegnung der neuen Äbtissin nicht in der Klosterkapelle, sondern in der im christlichen Glauben sowie baulich mit dem Kloster verbundenen Stadtkirche statt. Entscheidend an dieser von Konvent und Äbtissin getroffenen Entscheidung ist die gemeinsame Feier mit der Gemeinde und ein sich darin widerspiegelndes Miteinander, das eine weiterreichende Öffnung des Klosters beinhaltet. Einführung und Einsegnung werden gemeinsam von Kammerdirektor Hesse als Vertreter des plötzlich verstorbenen Präsidenten der Klosterkammer, Herrn Hans-Christian Biallas und Regionalbischof Dr. Stephan Schaede in einem öffentlichen Gottesdienst gefeiert, anschließend sind alle BesucherInnen zu einem fröhlichen Empfang in den Klostergarten eingeladen.

Ort: Stadtkirche und Kloster Walsrode, Kirchplatz 2, 29664 Walsrode


 

10. Juni ab 18. Uhr / 11.Juni ab 14.30Uhr

Kleines Fest im KlosterGarten
!!!Die Jugend auf die Bühne!!!
mit Jazz, Groove, Jam, Swing, vielen Blechbläsern und Poetryslam.

Ob Soundtwisters, VHS Big Band, Bläserklassen, Soltau Big Band, ob groß, ob klein, mit Puste und mit Wortgewalt – der Rotary Club Walsrode mit weiteren Serviceclubs und die Klosterdamen haben alle SchülerInnen zusammengetrommelt für ein Wochenende mit viel Musik, schrägen Texten und guter Laune. Für Speis und Trank wird gesorgt. Der Erlös geht an weitere Musikprojekte mit Jugendlichen in der Region. Details folgen.


 

01. Juli gegen Abend Kloster Walsrode Open Air

Ardeo

Festival aufm Platz.
ENTSCHLEUNIGT

Heikko Deutschmann Lesung
Quatuor Ardeo Streichquartett

„Nadolny und sein John Franklin entdecken die Langsamkeit als menschenfreundliches Prinzip“, so hieß es in einer Rezension der ZEIT über den vor fast vierzig Jahren erschienen Roman „Die Entdeckung der Langsamkeit“. Sten Nadolny war ein Abenteuer-, Liebes- und Entwicklungsroman in einem gelungen – und gleichzeitig ein Gegenwurf zu unserer auf Effizienz getrimmten Zeit, der heute noch an Aktualität hinzugewonnen hat. Schauspieler Heikko Deutschmann erzählt die Geschichte des englischen Seefahrers und Nordpolforschers John Franklin. Als Kind für sein langsames Denken und Handeln verspottet, machte sich Franklin später mit Akribie und eisernem Willen auf die Suche nach der Nordwestpassage.

Mit eben jener brennenden Leidenschaft schaffen die vier jungen Musikerinnen vom Ardeo Quartett neue, ungeahnte klangliche Perspektiven und Räume. Für das Festival aufm Platz-Programm führen sie Musik u.a. von Purcell, Schubert, Mendelssohn Bartholdy und Dvo?ák zusammen.


 

20. bis 28. August

Einsegnung

Zeit für Musik
Kammermusikfestival Ahlden-Walsrode

Ein Novum in der Region, eine Kooperation zwischen Walsrode und der Samtgemeinde Ahlden, ein Festival mit vielen Facetten und außergewöhnlichen Künstlern, mit jungen Talenten, mit Musik und Literatur.

20., 21. August Kinderkonzerte im Serengeti Park Hodenhagen

25.-28. August Konzerte, Lesungen, öffentliche Proben an besonderen Orten, wir sind dabei!

Lassen Sie sich überraschen, wir freuen uns auf viele BesucherInnen sowie SchülerInnen.


 

02.-04.September Stadtfest Walsrode

GARNICHTS für die Großen. GANZ VIEL für die Kleinen

GARNICHTS als Programm für die Großen: Wir öffnen unsere Tore und bieten Ihnen Ruhe, Stille – zum Verschnaufen, zum Innehalten. Setzen Sie sich in die Kapelle, horchen Sie in die Stille, beten Sie, zünden Sie eine Kerze an. Entdecken Sie unser Kloster, genießen Sie unsere grüne Oase!

GANZ VIEL als Programm für die Kleinen:

03. September 17 Uhr

Einsegnung
Der Froschkönig Open Air im Klostergarten – bei schlechtem Wetter in der Kapelle mit Matthias Kuchta und dem lille kartofler figurentheater

Matthias Kuchta, der großartige Puppenspieler spielt Theater mit fast lebensgroßen weichen Textilfiguren. Mit viel Witz und Spontanität entführt er seine ZuschauerInnen in die Märchenwelt voller Aufregung, Spannung und Erlösung. Der Froschkönig entpuppt sich eben doch als Prinz! Mehr unter www.lille-kartofler-figurentheater.de

04. September 16.30 Uhr

Einsegnung
RADAU! Kinderrock vom feinsten
Open Air im Klostergarten

Die Hamburger Kinderrockband RADAU spielt Rockmusik für Kinder und Erwachsene mit tollen Beats und garantiert blockflötenfrei. Das gefällt sogar den Eltern. www.radau-online.de


 

09.November 19.00Uhr Kloster Walsrode, Kapelle

Erinnerungskultur Klick im Kloster 2

ERINNERUNGSKULTUR
„Hände sind nicht alles, es ist das Herz, das wirklich zählt.“

Der zutiefst beeindruckende Lebensweg der Zuzana Růžičková, Cembalistin und Bach-Interpretin.
Eine Lesung mit Texten aus „Zuzana Růžičková – LEBENSFUGE“ verwoben mit Werken für Cembalo von J. S. Bach, D. Scarlatti u. a.

Johanna Krumstroh Rezitation / Martin Böcker Cembalo

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 fand die Reichspogromnacht statt, die den Übergang von der Diskriminierung der jüdischen Bevölkerung zur systematischen Vertreibung bis zum Holocaust bildete.

Herausgerissen aus einer behüteten Kindheit wird Zuzana Růžičková in Konzentrationslager verschleppt, überlebt Theresienstadt, Auschwitz, Neuengamme und Bergen-Belsen. Eine Sarabande von Johann Sebastian Bach ist es, die ihr im Lager das Leben rettet – sie erklingt in ihrem Kopf: „Die Nazis wissen nicht einmal, dass die Musik da ist. Sie können sie mir nicht stehlen. Sie gehört mir, mir allein.“

Trotz der durch Zwangsarbeit zerschundenen Hände schafft sie es mit unglaublicher Anstrengung, vollkommener Hingabe und positivem Lebenswillen, nach dem Krieg in Prag Musik zu studieren. Sie entdeckt für sich das Cembalo: „Ich empfand eine derart starke Verbindung zu diesem Tasteninstrument, dem Bach stets den Vorzug gegeben hatte, als ich zu spielen begann… es war wie nach Hause kommen.“

Zuzana Růžičková war eine Legende – nicht nur als Mensch, sondern auch als Musikerin, sie wurde gefeiert und verehrt. 2017 erschien ihr Gesamtwerk neu, am 27. September desselben Jahres starb die Grande Dame des Cembalos in Prag.

Johanna Krumstroh absolvierte ihr Gesangsstudium an der Hochschule Carl Maria von Weber in Dresden. Darüber hinaus studierte sie Schauspiel an der Webber Douglas Academy of Dramatic Art in London und schloss ihre Ausbildung mit Auszeichnung ab. Engagements führten sie von London nach Hamburg und Bern sowie an das Düsseldorfer Schauspielhaus.
Zu einem besonderen künstlerischen Schwerpunkt haben sich Johanna Krumstrohs Lesungen mit Musik durch ihren fesselnden dramaturgischen Aufbau und ihre ausdrucksstarke Interpretation entwickelt. Das facettenreiche Repertoire beinhaltet u. a. "Marina Zwetajewa – Alexander Skrjabin", "Orlando – eine Zeitreise" von Virginia Woolf, "Bella Chagall und Frédéric Chopin" sowie "UN-VERBUNDEN Schubert Hölderlin Beethoven". Sie ist bei renommierten Musik- und Literaturfestivals wie u. a. Literaturfest Niedersachsen, lit.COLOGNE, Leipziger- und Frankfurter Buchmesse, Kulturtage Karlsruhe, FUGATO Festival, Lange Nacht der Museen Berlins, Basler Orgelnacht und dem HOLK Festival zu Gast. Zudem liest sie für den Oetinger Verlag.

Martin Böcker studierte in Herford Kirchenmusik (A-Examen) und in Arnhem/NL historische Tasteninstrumente. Seit 1987 ist er Kantor in Stade und Organist an den beiden historischen Orgeln. Neben den Stader Aufgaben ist er seit 1995 Orgelsachverständiger in der Elberegion Niedersachsens und seit Gründung der Orgelakademie Stade 2002 deren künstlerischer Leiter.
Als Professor lehrte er an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Orgelliteraturspiel, Orgelimprovisation und Orgelbaukunde. Er gab Konzerte auf Orgel und Cembalo in vielen Ländern West- und Osteuropas, Japan und Korea und war als Kursleiter und Juror an vielen Orten tätig.
Mit der Schauspielerin Johann Krumstroh verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit.


 

Rückblick 2021
     
Rückblick 2022

 

Alle Veranstaltungen finden im Rahmen und unter Einhaltung der geltenden Coronavorschriften des Landes Niedersachsen sowie eines Hygienekonzeptes statt.

Auf dem gesamten Gelände gilt 2G Plus, 2x geimpft und geboostert oder 2x geimpft und tagesgleicher Test. Im Innenbereich besteht Maskenpflicht.


 

 

Adliges Frauenleben in der Lüneburger Heide

Autorin: Henrike Anders

Herausgegeben vom Kloster Walsrode im Mai 2015
80 Seiten, zu beziehen über das Kloster Walsrode,
für 3,00 Euro, Tel. 051 61 / 48 58 38 0

 

Notenedition

Wir möchten hier gerne auf eine neu erschienene Edition hinweisen. Es handelt sich um eine Notenedition, die neu entdeckte Quellen berücksichtigt. Sie ist gleichzeitig preisgünstig zu erwerben, also leicht zugänglich und für Chöre nutzbar.

Alle 9 Bände im Überblick

Falls Sie sich nur für den Band zum Kloster Walsrode interessieren

video abspielen Video - Ev. Klosterleben heute

Teilen, ohne Privatheit unnötig auf´s Spiel zu setzen

×