kleines Logo

Geschichte der Stadtkirche ...

Ausstellung PLAN[UNGEN]
Geschichte der Stadtkirche

Gemeinden leben – wie so viele andere Institutionen auch – sehr stark durch den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitglieder und es ist ein bekanntes Phäno- men, dass hierbei einigen Einzelpersonen besondere Bedeutung zukommt. In der Kirchengemeinde Walsrode ist der gute Geist für die Stadtkirche Lutz Schober, der stets mit unermüdlichem Elan die Sanierungsmaßnahmen der Stadtkirche nicht nur unterstützt, sondern in jeder erdenklichen Weise auch voranbringt.

Katalog ansehen

2008 wurde Lutz Schober in den Kirchenvorstand gewählt und hat sich dabei in seiner Eigenschaft als Architekt intensiv mit der Bau-und Kunstgeschichte der Stadtkirche auseinandergesetzt. Dies führte dazu, dass er im Rahmen seiner Recherchen nicht nur die Pläne des Baumeisters Ludwig Hellner zusammenstellte, sondern auch immer wieder neue Trouvaillen entdeckte, beispielsweise 2015 hinter Regalen vergessene Pläne im Haus der Kirche. Damit konnte er sein Anliegen, die Sanierung der Stadtkirche zu begleiten, fundamental unterstützen, denn es konnte so dem allgemeinen Wunsch einer Wiederherstellung der von Architekt Ludwig Hellner geplanten Ausge- staltung des Baues weitgehend entsprochen werden. Durch die Vorlage der Zeichnungen ist der 1847 entworfene Neubau in umfangreichem Maße belegbar. Andere Details, wie etwa die ursprüngliche Farbgebung, sind durch Beprobungen im Kirchenraum selber ermöglicht worden.

Die (Bau-) Geschichte der Stadtkirche ist auf das engste mit der des Klosters verbunden, ist doch das Kloster als erstes entstanden, damit die Keimzelle der Gemeinde und letztlich der Stadt. Daher besteht klosterseits stets reges Interesse an den Arbeiten und eben auch an den Planungen und Plänen. Äbtissin und Konvent des Klosters Walsrode sind dankbar für die Möglich- keit, diese Planzeichnungen hier zu präsentieren und freuen sich, dass die Realisierung mit einem Katalog durch die großzügig gewährte finanzielle Unterstützung der Klosterkammer Hannover ermöglicht wurde. Layout und drucktechnische Vorbereitung lagen in den bewährten und kompetenten Händen von Barbara Bönecke-Siemers.

Walsrode im Juli 2018
Sigrid Vierck



Übersicht 2018 »


Dolce memoria
Dolce memoria

auf den Spuren eines vergessenen Klanges genaues Datum bitte erfragen

01. September 2018   bis   30. September 2018


Führungen im Kloster und
Öffnungszeiten »
keine Führung »
    Keine Führungen 2018

  • Jeweils an Veranstaltungstagen
  • 15. April
  • 09. Mai
  • 20. Mai
  • 24. Juni
  • 15. Juli
  • 22. Juli
  • 23. Juli
  • 31. August
  • 09. September
  •