kleines Logo

Frühere Konzerte & Ereignisse ...

Ältere Termine, Nachrichten, Veranstaltungen, Veröffentlichungen

26. März, 19.00 Walsrode
Musikalischer Gottesdienst zur Passionszeit in der Stadtkirche

Prof Martin Boecker Johanna Krumstroh

PILATUS

Erzählung von Friedrich Dürrenmatt / Musik von Johann Sebastian Bach
Lesung: Johanna Krumstroh / Cembalo: Prof. Martin Böcker
Wer war der Richter Jesu? In der 1951 erschienenen Erzählung „Pilatus“ beschreibt Friedrich Dürrenmatt die inneren Konflikte von Pontius Pilatus, der in Jesus intuitiv Gottes Sohn erkennt, jedoch an seinem eigenen Unvermögen scheitert, sich seiner Gotteserkenntnis gemäß zu verhalten. Der Gott, der ihm in Einfachheit und Demut begegnet, widerspricht seiner Vorstellung des Göttlichen. Erst beim Anblick des getöteten Jesus erkennt Pilatus sein Scheitern. Begleitet wird die Lesung durch Werke von Johann Sebastian Bach für Cembalo. Und – 2021 feiert Dürrenmatt seinen 100jährigen Geburtstag.
Sie erwartet ein sehr dichtes und bewegendes künstlerisches Erlebnis.
Dauer 1 Std., warm anziehen! Um eine Spende wird gebeten.
Voranmeldung mit Adresse unter janet.mattis@kloster-walsrode.de oder 0 51 61-4 85 83 80
Ort: Stadtkirche Walsrode, Kirchplatz 2, 29664 Walsrode
Die Veranstaltung findet unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen statt.

 

23. Mai, 19.00 Klosterkapelle Walsrode

Prof Martin Boecker

Zart und Zerbrechlich – Harfenmusik von J.S. Bach bis Paul Hindemith

Ein Solokonzert der jungen Harfenistin Johanna Görißen Sommerkonzerte Kirchenmusik 2021

 

Donerstag, 24. 06., um 17.00 Uhr
Fensterbild Johannes der Täufer

Johannissingen

im Evangelischen Damenstift bei schönem Wetter im Klostergarten mit viel Gesang, Musik und einer Überraschung.
Wir freuen uns auf Sie!


Sonntag, 27. 06., 15.00 Uhr
Klostergarten (Am Kirchplatz 2)

Krimi im Kloster

Finaler Krimiwettbewerb 2021 im Kloster Walsrode
Die sechs Beiträge des diesjährigen Krimiwettbewerbs sind ausgewählt. Beim Finale werden die "Klosterkrimis" vorgetragen, und die Gäste können über die Geschichten abstimmen. Zwischen den Beiträgen wird es Krimimusik vom Klavier geben. Das wird ein schöner und spannender Nachmittag, an dem schließlich der diesjährige Gewinnerbeitrag gekürt wird! Die Finalbeiträge der letzten drei Wettbewerbe werden an diesem Tag auch als Buch angeboten. Der Eintritt ist kostenlos, alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Zur Einstimmung gibt es zu den sechs Teilnahmebeiträgen "Minihörbücher" auf www.forum-bomlitz.de unter "Infothek > Krimiwettbewerb". Hier finden Sie die ersten Teile der Geschichten, natürlich wird das Ende aber nicht verraten.

Die Gäste werden gebeten, eine Mund-Nase-Maske mit sich zu führen und die Hygienevorschriften vor Ort einzuhalten. Corona-bedingt ist die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt. Eine Reservierung ist zwar nicht nötig, aber möglich unter anmelden@forum-bomlitz.de oder telefonisch unter 01 63- 1 65 01 84.


Freitag, 2. 07., 18 Uhr
mädchenchor
© Anke_Schroefel (47)

SPONTAN KONZERT
mädchenchor hannover

zu Gast im Kloster Walsrode - Der "mädchenchor hannover" unter Leitung von Prof.Andreas Felber bringt auf Einladung der Klosterkammer Hannover am Freitag, 2. Juli 2021, um 18 Uhr das Kloster Walsrode zum Klingen. Bei einem Open-Air-Konzert auf dem Klostergelände können Gäste den vielfach ausgezeichneten Jugendchor erleben. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Reservierung ist nicht erforderlich. Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in die Stadtkirche verlegt. Die Gäste werden gebeten, eine Mund-Nase-Maske mit sich zu führen und die Hygienevorschriften vor Ort einzuhalten.


Montag, 05. 07.

Click im Kloster

Wie nehmen Jugendliche das Kloster wahr, wie sich selber in dieser Umgebung? Fotoworkshop mit SchülerInnen der Felix Nussbaum Schule, Walsrode, dem Fotografen Uwe Stelter und der Klosterkammer Hannover
www.clickimkloster.de


Samstag, 10. Juli, 19 Uhr
Ayassa

Ayassa

Open Air im Klostergarten Walsrode
Klezmer meets Orient meets Kloster
Eine musikalische Reise mit der Band Ayassa aus Hannover durch Osteuropa: mit jiddischer Musik, die viele kulturelle Einflüsse in sich vereint, als auch mit Musik der Sinti und Roma, stellt “Ayassa” mal melancholisch-romantische Lieder, dann wieder temperamentvolle Balkan- Tänze vor. Zusammen mit traditionellen Melodien aus Rumänien, Bulgarien und Nachbarländern bescheren sie ihrem Publikum eines jener Konzerterlebnisse, bei denen der Zuhörer abwechselnd die Augen schließen und besinnlich lauschen, dann wieder vom Stuhl aufspringen und tanzen möchte. Eingerahmt wird das Ganze von eigenen Kompositionen und Bearbeitungen.
Die musikalischen Streifzüge ziehen sich durch Gypsy-Swing, Klezmer und Musette - teils instrumental, teils mit jiddischen, finnischen, rumänischen vielleicht aber auch französischen Texten, mit Freude und Schmerz, Verliebtheit und Leidenschaft.
Besetzung:
Annika Frech (Gesang)
Susanne Cloos (Geige)
Miroslav Grahovac (Akkordeon)
Lars Bernsmann (Gitarre)
Yoyo Berndt (Kontrabass)
Claas Sandbothe (Schlagzeug)